Lustige Gedichte für zwischendurch von Heidi Huber: Hahn Helmut

Hahn Helmut im Novemberkühl
konnt nicht mehr krähen mit Gefühl.
Denkt: „Welch ein Mist,
wenn man heiser ist!“
Stolzieren konnt er nur noch matt,
weil er sich fühlte ziemlich platt.

Den Hühnerdamen macht’s nichts aus.
Man kommt auch ohne Gatten aus.

Advertisements

Über winnerscoolblog

Akademiker, Buchredakteur/Lektor, Nachhilfe/Tutor, langjährige Erfahrung,
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gedichte, Lustige Gedichte, Psychologie des Kindes/Jugendlichen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s