Buchbesprechung: dtv-junior Literatur-Lexikon

dtv junior Literatur-Lexikon:
Sprache, Lebensbilder, literarische Begriffe und Epochen
Paperback, 256 Seiten, 10 €

Genau richtig für die Schule! Eigentlich sollte es jeder interessierte Deutschschüler ab der 9. Klasse im Regal stehen haben, denn damit wird einem so manches klarer als im Unterricht. Aber auch unkundige Eltern wissen schnell, worauf es ankommt. Der Leser erfährt etwas über die deutsche Sprache und ihre Mundarten, kann 69 literarische Begriffe und Sachbegriffe von Anekdote und Belletristik über Lyrik und Metapher bis zum Witz/Pointe und Zeitung alles Wissenswerte nachschlagen. Im dritten Kapitel eine gut lesbare Darstellung nach Epochen und im vierten Kapitel 70 Dichterbiografien. Diese Lebensbilder der Autoren können ihr (weniges) Geld wert sein, denn es sind zumeist Namen, die einem im Unterricht über den Weg laufen. Sie sind im Buch klarer und einfacher formuliert als in Wikipedia. Und wer den Blick über den Tellerrand wagt, kann sich über die Literatur anderer Länder und Kulturen informieren – die wichtigsten Länder Europas, Osteuropas, USA und Lateinamerika., daneben Orient und Antike. Ein Klassiker und Standardwerk, das sich zum Geburtstag oder Weihnachten prima dazulegen oder bei Einladungen verschenken lässt!

Heinrich Pleticha wurde 1924 in Warnsdorf/Nordböhmen geboren. Sein besonderes Interesse galt schon seit seiner Schulzeit der Geschichte und der deutschen Literatur. Deshalb studierte er nach dem Zweiten Weltkrieg Geschichtswissenschaften und Germanistik und promovierte über ein Thema zur modernen ägyptischen Geschichte. Er wirkte als Gymnasiallehrer in Würzburg und wurde 1984 als Honorarprofessor an die Universität Würzburg berufen. Seit er 1950 erstmals einen Lux-Lesebogen veröffentlichte, hat er zahlreiche Bücher für Jugendliche und Erwachsene geschrieben und herausgegeben, die sich vorwiegend mit historischen und literaturgeschichtlichen Themen beschäftigen. Ihre Gesamtauflage umfasst längst mehrere Millionen. Heinrich Pleticha war wiederholt Vorsitzender des »Arbeitskreises für Jugendliteratur e.V.« und leitete von 1991-1997 als Präsident die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach am Main. Er lebt in Würzburg.
Advertisements

Über winnerscoolblog

Akademiker, Buchredakteur/Lektor, Nachhilfe/Tutor, langjährige Erfahrung,
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Kunst und Kultur, winner news abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s