Familienstress macht Kinder kramk


(Medical Tribune) ROCHESTER/SV – Ständiger
Familienstress macht Kinder krank. Das fanden
amerikanische Forscher her in einer aktuellen Studie
heraus.

Streit, Gewalt oder
Arbeitslosigkeit bei den Eltern geht mit mehr Krankheiten
und Fieber bei den Kleinen einher. Das ermittelten Peter A.
Wymann und seine Kollegen in einer neuen Studie, die im
Fachmagazin Archives of Pediatrics and Adolescent
Medicine
(2007, 161: 228-234) erschien.

Die Autoren beobachteten ein Jahr lang 169 Fünf- bis Zehnjährige
aus sozioökonomisch und rassisch unterschiedlichen
Familien. Krankheitsphasen der Kinder und psychiatrische
Symptome der Eltern wurden abgefragt. Zudem maßen die
Untersucher die Aktivität der natürlichen Killerzellen im
Blut der Kinder.

Das Ergebnis: Vermehrter Familienstress und psychiatrische
Symptome der Eltern gingen mit erhöhter Rate an
Erkrankungen und Fieberepisoden bei den Kleinen einher. Überraschenderweise
stiegen unter dem Stress die Killerzellen an, anstatt wie
bei Erwachsenen abzufallen.

Damit scheint das Immunsystem von Kindern aus
Problemfamilien auf chronische seelische Belastung anders zu
reagieren als das Erwachsener. Weitere Untersuchungen
sollten nun klären, welche Rolle schwierige
Familiensituationen für die gesundheitliche Entwicklung von
Kindern insgesamt spielen, und mit welchen
Krankheitsbelastungen solche Kinder ins Leben gehen, fordern
die Forscher.

Advertisements

Über winnerscoolblog

Akademiker, Buchredakteur/Lektor, Nachhilfe/Tutor, langjährige Erfahrung,
Dieser Beitrag wurde unter winner news veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Familienstress macht Kinder kramk

  1. Pingback: Begrüßung zu winner’s cool blog – Inhaltsverzeichnis | Willkommen beim Blog von winner-mobile-nachhilfe.de – winner's cool blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s